e-Bike Kauftipps

Alle Welt spricht über Pedelecs und E-Bikes. Sie werden inzwischen als neue Dimension der Fortwegung wahrgenommen und können durchaus als sinnvolle Ergänzung von Auto, Bus oder Bahn oder als vollwertiger Ersatz dienen. Pedelecs bieten eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber anderen Fortbewegungsmitteln. Ihre Stärken haben sie vor allem in der Stadt und bei der Überwindung kurzer Distanzen wie Einkaufsfahrten oder den Weg ins Büro. Denken Sie nur an die Möglichkeit kürzere Wege wählen zu können oder keinen Parkplatz suchen zu müssen. Aber auch für die Überwindung größerer Distanzen wie den Weg in die Arbeit aus der Peripherie, die längere Radtour am Wochenende oder mit Teilnehmern unterschiedlicher Leistungsstufen sind sie ideal. Eine große Unterstützung können Pedelecs auch für Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen, in der Rehabilitation oder beim Aufbautraining sein.

Einsatzzweck genau abwägen

Die Unterstützung der eigenen körperlichen Leistungsfähigkeit ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf. Überlegen Sie genau, für welchen Einsatzzweck sie ein Pedelec oder E-Bike kaufen. Ein Rad für die tägliche Einkaufsfahrt in der Stadt muss andere Leistungsdaten haben als ein Rad, das für lange Überlandtouren ohne die Möglichkeit einer Aufladung angedacht ist. Ein Mountainbike mit Akkuunterstützung, das im unwegsamen Gelände die Leistungsgrenze des Fahrers hinausschieben soll, braucht andere Kriterien als das täglich genutzte Trekkingrad für den 20 km langen Weg zur Arbeit. Das betrifft sowohl die Art des Rades, dessen technische Ausstattung als auch die Leistung des Akkus und des Motors.

Fragen vor dem Gang zum Händler

Gehen Sie bei Ihrer Kaufentscheidung systematisch vor und seien Sie ehrlich mit sich selbst. Dann finden Sie am ehesten das passende Pedelec oder E-Bike für Ihre Ansprüche. Stellen Sie sich vor dem Gang zum Fachhändler einige Fragen:

  • Wieviel Geld will ich ausgeben?
  • Wie oft nutze ich das Pedelec?
  • Will ich ein versicherungsfreies Pedelec oder ein versicherungspflichtiges E-Bike?
  • Welche Schaltung bevorzuge ich? Wieviele Gänge brauche ich?
  • Komme ich mit Felgenbremsen zurecht oder bevorzuge ich eine Scheibenbremse?
  • Für welchen Einsatzzweck nutze ich mein Rad am häufigsten? (kurze Einkaufsfahrt, langer täglicher Weg zur Arbeit, Touren, Mountainbiken, Spazierfahrt am Wochenende etc.)
  • Wie schwer darf mein Rad sein? Muss ich es evtl. über Treppen in den Keller tragen?
  • Brauche ich Gepäckträger, Schutzbleche oder andere Anbauteile?
  • Möchte ich eine Federgabel oder eine gefederte Sattelstütze?

Mit diesen Angaben kommen Sie in der Regel schon sehr nahe an die gewünschte Radkategorie heran. Gewichten Sie die Argumente in einer Reihenfolge, überlegen Sie worauf sie im Falle eines Falles als erstes verzichten können. Es wird kein Rad mit Ihrer Idealvorstellung geben. Irgendein Detail wird immer nicht passen – und wenn es nur die Farbe ist.

Suchhilfe ebike-base.de

Suchen Sie in unserer Datenbank nach passenden Fahrrädern. Sie haben zahlreiche Parameter zur Verfügung, mit denen Sie passende Modellvorschläge bekommen. Auf diesem Weg können Sie die Auswahl sehr stark eingrenzen. Bei Pedelecs mit Detaileintrag steht Ihnen zudem eine Händlerdatenbank des Herstellers zur Verfügung, aus der Sie den nächstgelegenen Fachhändler herausfiltern können. Nehmen Sie Kontakt mit dem Händler auf, fragen Sie nach der Verfügbarkeit des gewünschten Modells, nach der Möglichkeit von Probefahrten.

Gehen Sie mit Ihrem Anforderungsprofil zum Fachhändler.

Fragen Sie nach den Kosten eines Ersatzakkus. Wenn Sie viel unterwegs sind, werden Sie eines Tages einen benötigen. Dann sollten Sie auf die Kosten vorbereitet sein – Akkus sind nicht billig. Fragen Sie auch nach der Verfügbarkeit von Ersatzakkus.

Fragen Sie nach einer Probefahrt, wenn Sie sich für ein Modell entschieden haben. Lassen Sie sich das Rad auf Ihre Körpergröße einstellen, das Bedienungsdisplay erklären und testen Sie das Rad in unterschiedlichen Fahrmodi und Geländesituationen. Scheuen Sie sich nicht, beim Preis nachzufragen, vielleicht gibt es auch mal ein Zubehörteil gratis statt einem Preisnachlass. Erkundigen Sie sich nach den Gewährleistungsbedingungen – auch denen für den Akku – , nach Reparatur- oder Servicemöglichkeiten. Ist der Akku abnehmbar und kann er sowohl ein- als auch ausgebaut geladen werden. Wie sieht der Diebstahlschutz für den Akku aus? Kommen Sie mit Brems- und Schaltanlage zurecht? Passen der Sattel und die Sitzposition?

Kaufen Sie nur ein Pedelec oder E-Bike, von dem Sie überzeugt sind. Sie wollen schließlich länger damit Freude haben.

Zurück zur e-Bike & Pedelec Marktübersicht >>