e-Bike & Pedelec News Blog

Bosch: Austauschaktion bei E-Bike Antriebssystemen der ersten Generation

Bosch Austauschaktion bei E-Bike Antriebssystemen der ersten Generation

MÖGLICHE STÖRUNGEN BEIM FREILAUF

Bosch eBike Systems hat Fachhandelskunden am Wochenende in einem Info-Schreiben auf den Start einer Austauschaktion bei Antriebssystemen der ersten Generation (Classic+ Line) hingewiesen. Grund für diese Maßnahme ist eine Fehlfunktion im Freilauf, die bei Qualitätschecks in seltenen Fällen festgestellt worden sei.

Konkret bestehe dadurch die Möglichkeit dass Sperrklinken nicht richtig greifen und der Tret-Widerstand während des Pedalierens verloren gehe. Bosch schreibt weiter von Einzelfällen, in denen es bereits zum Kontrollverlust über das Fahrrad gekommen sei, wobei ein Sturz nicht ausgeschlossen werden könne. Das Phänomen vergleicht Bosch mit einem Riss der Kette, einem Kettenabwurf oder einem Durchrutschen der Schaltnabe.

Die Fahrradhändler werden aufgefordert, ihre Kunden anzusprechen, ob solche Unregelmäßigkeiten am Freilauf festgestellt wurden. Sollte dies der Fall sein, muss der Antrieb umgehend getauscht werden. Der Tausch sei auch dann auszuführen, wenn die gesetzliche Gewährleistungsfrist überschritten ist. Mit dem Austausch wird diese bis zum 31.12.2016 verlängert. Gleichzeitig übernimmt Bosch die Kosten für diese Austauschaktion. Ein vorsorglicher Austausch aller Bosch Classic+-Antriebseinheiten ist nicht vorgesehen.

Quelle Text + Bild: velobiz.de

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 5 | Durchschnitt: 4.6]
Bosch: Austauschaktion bei E-Bike Antriebssystemen der ersten Generation geschrieben von cziegler average rating 4.6/5 - 5 Besucherbewertungen