e-Bike & Pedelec News Blog

Bosch eBike Systems bietet Lösung für integriertes Schalten

Bosch_NuVinci_1

eBike-Fahren wird noch komfortabler und sicherer

Bosch eBike Systems bleibt Innovationstreiber der Branche und erweitert sein System um eine elektronische Lösung für funktional integrierte Schaltungen. Durch die Zusammenarbeit mit den führenden Schaltungsherstellern Fallbrook, Shimano und SRAM ist es möglich, das Bosch eBike-Antriebssystem mit drei Schaltungsvarianten für unterschiedliche Ansprüche auszustatten. Der eBike-Fahrer entscheidet somit selbst, ob er abhängig von

der Trittfrequenz (NuVinci, Technologie von Fallbrook) oder der Geschwindigkeit (SRAM) automatisch schalten lässt oder elektrisch mit Schaltwippen und Schaltempfehlung selbst den idealen Gang wählt (Shimano). Die integrierten Schaltungskomponenten versprechen komfortables Pedelec-Fahren bei gleichzeitig erhöhter Sicherheit und einem harmonischen Gesamtdesign. Die elektronische Lösung wird im Frühjahr 2015 in Verbindung mit der Active Line und Performance Line und dem Bordcomputer Intuvia auf den Markt kommen.

Komfortable Schaltlösungen am eBike

Bequemes eBiken setzt auch eine komfortable Schaltung voraus. Deshalb integriert Bosch eBike Systems in technologischen Partnerschaften mit Fallbrook, SRAM und Shimano drei Schaltungsvarianten mit dem eigenen Antriebssystem. Gemeinsam ist den Lösungen, dass die Komponenten nicht nur elektrisch versorgt und elektronisch angesteuert werden, sondern ein echter Datenaustausch via CAN-Bus stattfindet. Dieser Datenaustausch ermöglicht perfekt abgestimmtes Schalten, optimierte Schaltvorgänge und die Anzeige des aktuellen Ganges, respektive Trittfrequenz, im Intuvia-Display. Alle drei Lösungen sind intuitiv bedienbar und erhöhen Komfort und Sicherheit des Pedelec-Fahrers.

Bosch_NuVinci_1
Bosch_NuVinci_3
Bosch_NuVinci_2

Bosch und NuVinci-Technologie – Trittfrequenzbasiertes, stufenloses und automatisches Schalten

Die Integration der NuVinci-Technologie basiert – genau wie die im Markt etablierte „Harmony“-Schaltautomatik – auf einer vordefinierten Wunsch-Trittfrequenz. Die über die Bosch-Schnittstelle an das eBike System angebundene Schaltung „H|Sync“ passt den Übersetzungsbereich gemäß der bevorzugten Trittfrequenz automatisch an, bergauf wie in der Ebene. Das verbessert den Fahrkomfort und sorgt für mehr Sicherheit. Selbst bei Berg-anfahrten regelt das System automatisch nach. Spielend leicht lässt sich die Trittfrequenz dank H|Sync zwischen 30 und 80 rpm (Umdrehungen pro Minute) über Intuvia und die Bosch Remote feinregeln: Der Fahrer legt schrittweise fest, wie intensiv er in die Pedale treten möchte. Für einen reibungslosen Schaltvorgang sorgt die stufenlose N360-Nabe. Die NuVinci-Anzeige entfällt bei H|Sync. Vorteil: Der eBike-Fahrer behält direkt auf
Intuvia (Gear und Cadence Screen) alle wichtigen Informationen im Blick. Alternativ ermöglicht das System auch eine manuelle Gangwahl, bei der sich eine definierte Abstufung einstellen lässt.

Bosch und Shimano – Integrierte elektrische Schaltung

Die integrierte Schaltung von Shimano eignet sich für eBiker, die viel und gerne schalten und schnelle Gangwechsel mögen oder bevorzugen. Basis ist Shimano’s manuell bedienbare, elektronische Schaltung Di2 in Kombination mit den Alfine-8- und Alfine-11- oder Nexus-8-Getriebenaben, die elektronisch über Di2-Adapter und CAN-Bus angesteuert werden. Während des Schaltvorgangs wird der Bosch-Motor kurz gedrosselt, was zu einem sanfteren Schaltvorgang führt.
Das Shimano-Bedienelement vermittelt ein eher sportives Fahrgefühl: Optisch edel gestaltete Schaltwippen erlauben zügiges Hoch- und Runterschalten. Den aktuellen Gang bekommt der eBike-Fahrer auf dem Intuvia-Display angezeigt. Dabei kommt auch erstmals die von Bosch neu entwickelte Schaltempfehlung zum Zuge, die mit einer Pfeilanzeige auf dem Bordcomputer dabei hilft, den Akkuinhalt optimal zu nutzen.

Bosch und SRAM – Geschwindigkeitsabhängige Schaltung

Ebenfalls automatisch, in diesem Fall basierend auf der Geschwindigkeit, funktioniert die mit dem Bosch eBike-System integrierte SRAM Dual Drive 3 Pulse. Die DD3-Nabe ist mit einer Kassette (mit bis zu zehn Zahnkränzen) kombinierbar und schaltet vollautomatisch in drei Stufen, abhängig von der Geschwindigkeit. So kann der eBiker seine Fahrt, respektive das Hochbeschleunigen, genießen, das System erledigt den Rest. Selbst beim Anfahren steht immer der richtige Gang zur Verfügung. Ein extra Bedienelement ist bei der SRAM-Variante nicht notwendig, das System funktioniert völlig autark. Dadurch ergibt sich ein aufgeräumtes, „cleanes“ eBike-Design: Weniger Komponenten am Lenker sorgen für bessere Übersicht und einen attraktiven Look. Das Bosch-System mit integrierter SRAM-Schaltung hält die Dinge so einfach und funktional wie möglich und hat für jede Fahrsituation den passenden Gang parat.

Top-Features auf einen Blick

Ob Touren-Radler oder Urban Biker – die integrierten Schaltungen sind für Pedelec-Fahrer konzipiert, die sich ganz und gar auf das eBike-Fahrerlebnis konzentrieren möchten. „Allen drei Lösungen ist gemein, dass sie dem eBiker mehr Komfort und Sicherheit bieten: ob durch konstantes Einhalten der Trittfrequenz, automatische Schaltvorgänge oder präzises und schnelles elektronisches Schalten“, erklärt Tamara Winograd, Leiterin Marketing Kommunikation bei Bosch eBike Systems. „Der Fahrer hat stets ein zuverlässiges System an seiner Seite, das ihm auch an Ampeln oder bei Berganfahrten den richtigen Gang zur Verfügung stellt. Während der Fahrt kann er sich so voll auf Verkehr oder Landschaft konzentrieren und hat jederzeit alles unter Kontrolle.“ Weniger Bedienelemente sorgen bei NuVinci und SRAM für einen aufgeräumten eBike-Lenker, bei Shimano stehen die Schaltwippen für ein sportliches und sanftes Schalterlebnis.

Quelle: Bosch eBike Systems

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 5 | Durchschnitt: 4]
Bosch eBike Systems bietet Lösung für integriertes Schalten geschrieben von r_seidl average rating 4/5 - 5 Besucherbewertungen