e-Bike & Pedelec News Blog

E-Bike im Winter – VCD gibt Tipps

T_Abus-Bosch

Der ökologische Verkehrsclub VCD rät zu einem Wintercheck, egal, ob man in der kalten Jahreszeit durchfährt oder sein Rad einmottet. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Akkus von Pedelecs und E-Bikes.

Akku vom E-Bike entfernen

Kühlt der Akku auf eine Temperatur von unter zehn Grad, verliert er an Kapazität, abhängig vom Modell verringert sich die Reichweite um bis zu 40 Prozent. Deshalb rät der VCD, den Akku nach jeder Fahrt vom Elektrofahrrad zu entfernen und mit ins Büro oder in die Wohnung zu nehmen. Da der Akku auch während der Fahrt der Kälte ausgesetzt ist, sollte man sich Dämmstoffen wie Neopren bedienen um ihn zu schützen.

Elektrorad nicht zu kühl einlagern

Wer sein Pedelec oder E-Bike über den Winter einlagert, sollte das in einem Abstellraum tun, der wärmer als zehn Grad ist. Ansonsten sollte der Akku abgenommen und an einer wärmeren Stelle eingelagert werden. Wichtig ist es dabei, die Angaben des Herstellers zu beachten. Normalerweise sollte ein Akku etwa halb voll gelagert werden. Er entlädt sich minimal selbst und sollte etwa alle drei Monate auf zirka 60 Prozent seiner Kapazität geladen werden.

Quelle: PM VCD, Bild: Bosch

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]