e-Bike & Pedelec News Blog

E-Bike-Sicherheit – TranzX und TÜV kooperieren

Pedelec-PrŸfung im EMV-Labor von T†V Rheinland in NŸrnberg. Foto: T†V Rheinland

Der TÜV Rheinland und die JD-Gruppe mit ihrer Make TranzX PST kooperieren in Fragen der technischen Sicherheit von E-Bikes. TranzX gehört zu den führenden Herstellern elektronischer Antriebssysteme, der TÜV Rheinland ist einer der führenden unabhängigen Prüfdienstleister.

 

Immer mehr E-Bikes und Pedelecs

Auf der Eurobike starten beide Unternehmen eine Marketing-Kooperation, um den allgemeinen Wissensstand zum Thema E-Bike-Sicherheit zu erhöhen. Mit der stetig zunehmenden Zahl an E-Bikes und Pedelecs auf Deutschlands Straßen gewinnen die Themen Sicherheit und Qualität in der Öffentlichkeit an immer größerer Bedeutung. Beide Kooperationspartner möchten in Form das Bewusstsein für die Bedeutung der E-Bike-Sicherheit steigern. Insbesondere Händler sollen für bewährte Vorgehensweisen sensibilisiert werden, um möglichen Gefahren im Umgang mit E-Bike Batterien vorzubeugen. Darüber hinaus soll auf die Bedeutung von qualitativ hochwertigen E-Bikes sowie den dazugehörigen Komponenten und allen notwendigen Regularien hingewiesen werden.

 

Umgang mit E-Bikes und Komponenten

Die meisten elektrisch betriebenen Fahrräder werden mit Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet. Diese können sich als gefährlich erweisen, wenn sie nicht nach strengen Sicherheitsrichtlinien hergestellt wurden. Im ersten Schritt der neuen Kooperation sollen Händler auf die neuesten Vorschriften und gesetzlichen Anforderungen aufmerksam gemacht sowie für Sicherheit im Umgang mit E-Bikes und deren Komponenten geschult werden.

 

Startschuss auf der Eurobike

Auf der diesjährigen Eurobike beginnt die Zusammenarbeit von TranzX und TÜV Rheinland mit zwei Veranstaltungen auf dem TranzX Stand (Halle 5, Stand 503) für Händler, Fahrradproduzenten und Messebesucher. Hierbei stehen die Themenbereiche Qualität und Sicherheit von Pedelecs sowie die Vorteile einer Zertifizierung der Battery Safety Organization BATSO im Vordergrund, um die Sicherheit von Batterien zu erhöhen. Als weltweit tätiger unabhängigerPrüfdienstleister mit Laborzentren zur Batterieprüfung in China, Deutschland und Japan bietet TÜV Rheinland diese Zertifizierung ebenfalls und unterstützt Hersteller dabei, sichere und qualitätsorientierte Produkte herzustellen. Gemeinsames Ziel ist es, einen wichtigen Beitrag zum Verbraucherschutz zu leisten und die Sicherheitsanforderungen für diese noch junge Produktkategorie zu erhöhen.

Quelle: PM TÜV Rheinland, Bild: TÜV Rheinland Group

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]