e-Bike & Pedelec News Blog

Eurobike – E-Bike- und Pedelec-Technik 2014: BionX

BionX Heckmotor D-Serie

Der kanadische Hersteller BionX erweitert 2014 sein Portfolio um den neuen Hinterradnaben-Motor, den BionX D-Series. Ziel war es einen Motor für E-Mountainbikes zu entwickeln, da dieses Segment das am stärksten wachsende am Pedelec-Markt sei, so der Hersteller. „Slim, sleek and powerfull“ war der Slogan, unter dem die Entwicklung stand.

Leichter Motor für E-Bikes

„Unser D-Series Motor ist leicht, fährt sich sehr sportlich und kraftvoll und bleibt dabei stets dem BionX-Prinzip treu, wonach sich ein Pedelec immer wie ein normales Fahrrad handeln und fahren lassen sollte“ sagt Werner Schiller, Sales & Marketing Director, BionX International.

Vier neue technische Funktionen

Mit der des BionX D-Series implementiert der Hersteller vier neue technische Funktionen:

  • ITS (Increased Tangential Speed): Durch den größeren Motordurchmessers bewegen sich die magnetischen Komponenten mit höherer Tangential- / bzw. Umfangsgeschwindigkeit.
  • MCR (Magnetic Component Reduction): Der größere Motordurchmesser erfordert weniger elektrische Kraft um ein Drehmoment zu erzeugen. So kann der Motor leichter werden.

ITS und MCR tragen viel zur 250% höheren Dauerleistung bei.

  • NSC (Non Structural Cover): Eine fahrdynamisch nicht belastete Konstruktion ermöglicht es extra leichte Motorgehäusen mit schmalem Profil zu verwenden. Der Motor wiegt nur 3.9 kg.
  • STC (Spoke To Center): Die Speichen des D-Series Motors setzen im Zentrum des Motors an. Das Laufrad wird dynamischer, mit mehr Flex in vertikaler Richtung. Der sportlich orientierte Fahrer erhält so mehr Komfort, Grip und Traktion im Gelände.


Video: Wheeler
Quelle: PM BionX, Fotos: BionX

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 3 | Durchschnitt: 2.7]
Eurobike – E-Bike- und Pedelec-Technik 2014: BionX geschrieben von r_seidl average rating 2.7/5 - 3 Besucherbewertungen