e-Bike & Pedelec News Blog

Haibike 2015: Eurobike Neuheiten erfreuen Technikfans

SDURO AllMtn PRO

Haibike 2015 – Technisch, funktionell und innovativ

Pünktlich zur weltgrößten Fahrradmesse Eurobike präsentiert Haibike zwei Fahrradneuheiten für die kommende Saison. Mit dem ersten E-Mountainbike inkl. vollautomatischem Dämpfersystem, dem SDURO AllMtn PRO, und dem Nyon All-In-One Bikecomputer spricht der unterfränkische Fahrradhersteller besonders die technik-affinen Fahrradfahrer an. Die intelligenten Zusatzfeatures, teils bekannt aus der Automobilindustrie, garantieren den sportiven E-Bikern ein besonderes Fahrvergnügen abseits der geteerten Wege.

In wenigen Tagen öffnet in Friedrichshafen am Bodensee die weltgrößte Fahrradmesse Eurobike ihre Pforten. Der unterfränkische Fahrradhersteller Haibike wird dort mit einem besonders umfangreichen ePerformance-Sortiment vertreten sein. Pedelecs für jede Zielgruppe und jedes Einsatzgebiet, so lautet die Devise des Pioniers im sportlichen E-Bike-Segment. „Unser Ziel ist es, intelligente Lösungen für Pedelec-Fahrer zu bieten, die sich auch in unwegsamem Gelände zu Hause fühlen“, erklärt Susanne Puello, Geschäftsführerin der Winora Group das Vorhaben. Mit 14 SDURO Modellen, einer neuen, Yamaha-angetriebenen Linie für jüngere Zielgruppen, und 29 XDURO Modellen, ausgestattet mit dem Bosch Performance Mittelmotor, wird Haibike dies eindrucksvoll unter Beweis stellen. Dabei fällt ein Trend besonders ins Auge: Technische Zusatzfeatures, teils bekannt aus der Automobilindustrie, unterstützen in der kommenden Saison auch den E-Biker auf seinen Ausfahrten.

Haibike SDURO AllMtn PRO: E-Bike mit e:i shock

Das Haibike SDURO AllMtn Pro ist das erste eBike mit vollautomatischer Fahrwerkssteuerung (e:i shock). Das System wird dabei nicht über eine eigene Batterie gespeist, sondern bedient sich in Sachen Sensorik und Energie am Yamaha-Antrieb. Damit ist es erstmals gelungen den intelligenten Dämpfer in die vorhandene E-Bike-Technik einzubinden. Je nach Gelände variiert die Dämpferposition entsprechend, spezielle Sensoren im Yamaha-System erfassen dafür ständig Geschwindigkeit sowie Trittfrequenz. Die intelligente Fahrwerkssteuerung unterscheidet vier Modi: Im Automatic Modus passt sich der Dämpfer wie beschrieben ständig neu an die Geländeanforderungen an. Open bedeutet voll aktiver Dämpfer und grenzenloser Offroad-Einsatz. Im Locked-Zustand ist der Dämpfer festgestellt und Medium steht für den Kompromiss zwischen offenem und geschlossenem Dämpfer.
Mit seinem extrem leichten Aluminiumrahmen, den 27,5″ Laufrädern sowie der Rock Shox Pike Gabel mit einem Federweg von 150mm bringt das All-Mountain-Fully die besten Voraussetzungen für eine Fahrt auf den Berg mit. Unterstützt wird der Biker dabei von einem leistungsstarken 250 Watt Yamaha Mittelmotor, der dank „Zero-Cadence-Support“ auch in anspruchsvollen Passagen den nötigen Schub gibt. Im Rahmen integriert, ist der Motor zudem jederzeit vor Beschädigungen geschützt. Das übersichtliche Multifunktionsdisplay sorgt dafür, dass der Fahrer jederzeit alle Daten im Blick hat. Und mit Hilfe des 400 Wh Lithium-Ionen-Akkus sind auch ausgedehnte Ausfahrten problemlos möglich. Komplettiert wird das SDURO AllMtn PRO durch die ideal abgestimmten Komponenten wie den hydraulischen Scheibenbremsen sowie der 20-Gang Schaltung von Shimano oder der Hans Dampf Evolution Bereifung von Schwalbe. Optisch glänzt das Rad durch Understatement mit dem gewissen Etwas. Der Rahmen ist geprägt vom auffälligen, doppelt geknickten Oberrohr und den gedrungenen Proportionen.

Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE mit Bosch Nyon Display

Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE

Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE

Das Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE ist das erste Mittelmotor-Fully aus Carbon. Hauptrahmen, Hinterbau und Rocker werden aus einer speziellen Carbonfaser mit Hilfe der Monocoque-Bauweise hergestellt. Die Faser sorgt für beste Steifigkeit und hält auch härteren Belastungen im Offroad-Bereich Stand. An den neuralgischen Kontaktstellen zum Motor wurde in Hybridbauweise ein hochpräzise gefrästes Aluminium-Inlet einlaminiert, um höchste Ausfallsicherheit zu gewährleisten.

Angetrieben wird das Pedelec von einem leistungsstarken Bosch Performance Mittelmotor, der mit Hilfe der SkidPlate vollständig in den Rahmen integriert wurde. Erstmals ist auch die SkidPlate aus Carbon und fungiert als tragendes sowie stabilisierendes Rahmenbauteil. Der austauschbare Unterbodenschutz aus Carbon bewahrt den Antrieb vor Beschädigungen. Formschön ist auch der Lithium-Ionen Akku integriert, der eine Kapazität von 400 Wh aufweist und damit optisch mit dem Rahmen verschmilzt. Die Nachteile des antriebsbedingten, kleinen Ritzels werden durch das, zum Patent angemeldete, Haibike Sprocket Equalizing System (S.E.S.) ausgeglichen: Das Pully-Wheel lenkt am Schwingendrehpunkt die Kette um und simuliert ein größeres Kettenblatt.

Mit an Bord ist der Nyon „all in one“ E-Bike-Computer, der E-Bike-Steuerung, Navi und Fitnesstrainer in einem Gerät vereint. Denn das 4,3″ Display zeigt nicht nur elementare Infos wie Unterstützungsmodus, Geschwindigkeit, und Akkustand an, der Computer verfügt zudem über ein Rad-optimiertes Navigationssystem. Damit findet der Fahrer nicht nur den richtigen Weg, es ist auch eine intelligente Restreichweitenberechnung unter Berücksichtigung der Topographie und des Fahrverhaltens möglich. Die Bluetooth-Verbindung lässt zudem die Verwendung eines Herzfrequenz-Brustgurts zu und über die Smartphone-Anbindung können der Music-Player gesteuert oder SMS gelesen werden. Welche Informationen auf dem Display angezeigt werden und wo diese stehen, kann der E-Biker selbst einstellen. Der Nyon E-Bike-Computer ist wasserdicht und somit bei jeder Witterung einsetzbar.

Zusätzliches Gewicht wird beim XDURO FullCarbon ULTIMATE durch die perfekt abgestimmten Carbon-Komponenten, wie Kurbel, Sattelstütze und Laufräder eingespart. Die SID XX WorldCup Gabel mit 120mm Federweg stammt von Rock Shox, als Dämpfer dient ein Rock Shox Monarch XX. Das elektrisierte Carbon-Fully rollt auf leichten Bike Ahead biturboS Monocoque Carbon-Laufrädern mit Schwalbe Thunder Burt EVO Bereifung. Die Shimano XTR Di2 11-Gang Schaltung und hydraulische Scheibenbremsen runden das Ausstattungspaket des High-End-E-Fullys ab.

Quelle: Winora Group

 

>>> Alle aktuellen e-Bike & Pedelec Modelle von Haibike in unserer Marktübersicht >>>

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 8 | Durchschnitt: 3.5]
Haibike 2015: Eurobike Neuheiten erfreuen Technikfans geschrieben von r_seidl average rating 3.5/5 - 8 Besucherbewertungen