e-Bike & Pedelec News Blog

Hinterradmotor (Antrieb über Radnabe)

Der E-Bike Heckmotor ist in die Nabe des Hinterrads integriert. Da seine Kräfte direkt hier produziert werden gibt es keinerlei zusätzliche Belastung für die Kette und Kettenblätter. Durch das höhere Gewicht auf der Hinterachse bietet dieser Motor einen hohen Anpressdruck und dadurch bessere Traktion. Das sorgt für ein sicheres Fahrverhalten und ermöglicht eine sehr sportliche Fahrweise. Das Vorderrad kann bei diesem Antrieb leicht ausgebaut werden, der komplizierte Ausbau des Hinterrades zählt zu den Nachteilen dieser Bauart. Zudem ist das ganze Rad sehr hecklastig, das kann zum Beispiel beim Tragen sehr unkomfortabel sein, lange Kabel sind nötig und es kann keine Nabenschaltung verwendet werden, bleibt also nur die Option Kettenschaltung.

E-Bike Hinterradmotor: auf einen Blick:


Vorteil:
gute Traktion auch bei glatteren Untergründen

Nachteile: ungünstige Lastverteilung bei Gepäcktransport – insbesondere, wenn auch der Akku im Heck angebracht ist; umständlicher Radausbau; lange Verkabelung ist notwendig (Störanfälligkeit)

E-Bike Heckmotor

 

Das Video zeigt ein Wheeler EVO E-Bike mit Bionx Heckmotor.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 6 | Durchschnitt: 2.7]
Hinterradmotor (Antrieb über Radnabe) geschrieben von cziegler average rating 2.7/5 - 6 Besucherbewertungen