e-Bike & Pedelec News Blog

Mittelmotor (Antrieb über Tretlager)

Der E-Bike Mittelmotor überträgt seine Kraft direkt auf die Fahrradkette. Durch seine Position direkt am Tretlager hat das E-Bike einen tiefen Schwerpunkt, das sorgt für ein stabiles und sicheres Fahrverhalten und gute Lenkeigenschaften. Da hinten und vorne normale Laufräder zum Einsatz kommen, kann problemlos ein Nabendynamo verwendet werden und bei der Wahl der Schaltung besteht freie Auswahl.

Nachteile sind die schwerere Zugänglichkeit des E-Bike / Pedele-Motors und der höhere Verschleiß von Ketten und Zahnrädern aufgrund der höheren Belastung. Außerdem können keine Standard-Fahrradrahmen verwendet werden, so dass die Kosten in der Regel höher sind. Lange gehörte der Verzicht auf eine Rücktrittbremse zu den großen Nachteilen des E-Bike Mittelmotors. Neueste Modelle und Systeme bieten diese Option jetzt aber. Für viele Nutzer durchaus ein sehr wichtiger Faktor.

Der E-Bike Mittelmotor: auf einen Blick:

Vorteile: alle Schaltungsarten verwendbar; alle „normalen“ Fahrradkomponenten können eingesetzt werden; kaum Verkabelung notwendig, wenn Akku in Nähe des Motors untergebracht ist; gute Schwerpunktverteilung (tief und in der Mitte des Rades); einfacher Radausbau wie gewohnt

Nachteile: höhere Rahmenkosten, Antriebsaufnahme muss integriert werden; stärkere Belastung auf der Kette durch Muskel- und Motorkraft

 

Bosch E-Bike Mittelmotor

Das Video zeigt ein Feldmeier-Pedelec, dessen elektrische Unterstützung von einem Bosch E-Bike Mittelmotor geleistet wird. Ein spezieller Rahmen wird benötigt.

 

Panasonic E-Bike Mittelmotor

Das Video erklärt die Funktionsweise eines Panasonic E-Bike Mittelmotors. Auch beim Panasonic Mittelmotor ist ein spezieller Rahmen erforderlich.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 2 | Durchschnitt: 3.5]
Mittelmotor (Antrieb über Tretlager) geschrieben von cziegler average rating 3.5/5 - 2 Besucherbewertungen