e-Bike & Pedelec News Blog

RWE-Mitarbeiter – per E-Bike durch Europa

von Budapest bis London radeln drei Mitarbeiter der ungarischen Elmu-Émász-Gruppe mit dem Pedelec von Budapest nach London. Am Eröffnungstag, den 27. Juni wollen sie pünktlich ankommen. Bei einem Zwischenstopp vor der Hauptverwaltung der Konzernmutter RWE Deutschland wurden sie von vielen Kollegen empfangen.

2000 Kilometer mit dem Pedelec

Zsolt Szucs, Tamás Kiss, und István Kaposvári sind schon lange begeisterte Fahrradfahrer und haben schon an vielen größeren und kleineren Radtouren teilgenommen. Doch diese Tour überschreitet alles. „Als großer Sportbegeisterter fiebere ich natürlich alle vier Jahre den Olympischen Spielen entgegen. Dieses Mal ist es noch außergewöhnlicher, da wir mit dem Pedelec zu den Spielen fahren“, sagte István Kaposvári vor Beginn der Reise. Die Idee zu den Olympischen Spielen nach London zu fahren, kam Zsolt Szucs vor zwei Jahren. Seine zwei Kollegen konnte er sofort davon überzeugen. Die Tour startete am 11. Juli in Budapest. Täglich legen sie etwa 80 bis 100 Kilometer zurück. Am Ende der 17tägigen Reise werden sie 2000 Kilometer auf dem Tacho stehen haben.

Vorstand begrüßt Pedelec-Fahrer

Dr. Marie-Theres Thiell, Vorstandsvorsitzende der Elmu-Émász-Gruppe, begrüßt die Radfahrer zusammen mit Bernd Böddeling, Vorstandsmitglied der RWE Deutschland. Thiell sagte: „Die Elmu-Émász-Gruppe ist ein engagierter Befürworter der Elektromobilität in Ungarn. Deswegen freuen wir uns sehr über diese sportliche Idee der Kollegen.“ Der Vorstand der Gruppe ist so begeistert von dem Vorhaben der Männer, dass er ihnen drei Pedelecs für die Tour zur Verfügung stellte.

Quelle: PM RWE

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 0 | Durchschnitt: 0]