e-Bike & Pedelec News Blog

Stromer ST2 – Technologie überführt Diebesbande

Stromer ST2

Stromer ST2 GPS-Lokalisierung führt zu Container mit Diebesgut

Die Stromer ST-2 e-Bike Modelle mit GPS-Technologie und Cloud-Anbindung geortet werden. Dieser neuartige Diebstahlschutz hat sich nun für Frédéric Marchand aus Genf bewährt. Frédéric Marchand´s Fahrradkrimi: Am 14. Juli 2014 meldete der Schweizer, Besitzer eines Stromer ST2, sein e-Bike beim Squadra Mondo Store in Genf als gestohlen. Es wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag vor seinem Restaurant entwendet. Da Marchand noch keine myStromer App auf sein Handy geladen hatte, konnte er sein Bike nicht selbst lokalisieren. Dies übernahm jedoch der Kundendienst von Stromer, der schon nach wenigen Minuten die Position des gestohlenen e-Bikes lokalisiert hatte. Er stand mitten in einem Industriegebiet im Genfer Vorort Satigny. Sofort macht sich Frédéric Marchand mit einem Mitarbeiter des Squadra Mondo Stores in Genf auf den Weg, um seinen Stromer ST2 zu suchen. Im Industriegebiet angekommen, fand er sein Stromer jedoch zunächst nicht. Die mittlerweile von ihm installierte Stromer-App zeigt jedoch eindeutig einen Container als Standort des Bikes an. Ein Schrottauto ohne Motor versperrte den Zugang zur Container-Tür. Frédéric Marchand verständigte daraufhin die Polizei. Die Ermittler räumten das Schrottauto aus dem Weg, öffneten den Container und staunten nicht schlecht: Nicht nur der gesuchte Stromer ST2 war im Container, sondern auch rund 50 weitere gestohlene Fahrräder. Frédéric Marchand „Dieses ist nun das dritte Velo, das man mir gestohlen hat. Aber es ist das erste, das ich wiedergefunden habe“, freut sich Frédéric Marchand.

Quelle: Stromer & Velobiz

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 1 | Durchschnitt: 4]
Stromer ST2 – Technologie überführt Diebesbande geschrieben von r_seidl average rating 4/5 - 1 Besucherbewertungen