e-Bike & Pedelec News Blog

Alle Artikel verschlagwortet mit: design

E-Bike mit ikonischen Design von Gazelle

Kategorien: Allgemein, Innovation, Neuheiten 2015
Kommentare deaktiviert für E-Bike mit ikonischen Design von Gazelle
Gazelle E-Bike Concept by Giugiaro Design

Einzigartige Integration von Top-Design und Fahrkomfort

Gazelle präsentiert das Gazelle Concept E-Bike von Giugiaro Design. Das E-Bike ist durch die Kombination von Top-Design und optimalem Fahrkomfort einzigartig.

Das renommierte Designstudio Giugiaro Design wurde von Gazelle beauftragt, ein Concept-Bike zu entwerfen, das international anerkanntes Design und optimalen niederländischen Fahrkomfort in perfekter Harmonie darstellt.

>> weiterlesen…

PIAGGIO E-Bike Projekt

Kategorien: Allgemein, Innovation, Neuheiten 2015
Kommentare deaktiviert für PIAGGIO E-Bike Projekt
Piaggio E-Bike Projekt

Da Elektrofahrrad Projekt von PIAGGIO geht weit über das Konzept eines Elektrofahrrads hinaus. Mit innovativen Funktionen und Interaktionen zwischen dem Radsportler, dem E-Bike und der Umgebung erreicht das Projekt eine neue Ebene.

Seit fast 70 Jahren ist die Piaggio-Gruppe ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von neuen und innovativen Formen von Mobilität.

>> weiterlesen…

blueLABEL Charger hybrid erhält Red Dot Design Award 2014

Kategorien: Allgemein, Design Award, Innovation, News
Kommentare deaktiviert für blueLABEL Charger hybrid erhält Red Dot Design Award 2014
blueLABEL Charger hybrid gates_Weiss

blueLABEL Charger hybrid erhält eine begehrten Design Award

Der Darmstädter Hersteller von Premium E-Bikes Riese & Müller wurde am 07. Juli 2014 im Essener Aalto-Theater mit dem Red Dot Design Award 2014 für das Produktdesign des blueLABEL Charger hybrid ausgezeichnet.

>> weiterlesen…

pininfarina eBike – Fuoriserie Bike

Kategorien: Allgemein
Kommentare deaktiviert für pininfarina eBike – Fuoriserie Bike
pininfarina-ebike-fuori-serie06

Pininfarina Fuoriserie, ein maßgeschneiderter Luxus in limitierter Auflage

Weltpremiere auf der Seoul Living Design Messe für die Pininfarina Fuoriserie, ein maßgeschneidertes Fahrrad von Pininfarina entworfen und von 43 Milano realisiert.  Der Name „pininfarina“ – der durch die kundenspezifische High-Performance von exklusiven Autos bekannt wurde, ist jetzt auch im E-Bike Markt präsent.

 

>> weiterlesen…

E-Bike Rush – Konzept der nächsten Generation

Kategorien: Allgemein
Kommentare deaktiviert für E-Bike Rush – Konzept der nächsten Generation
E-Bike Rush

E-Bike Rush – die totale Integration – Student Award für Roger Herzog

Verschwitzt am Arbeitsplatz anzukommen, nein danke – etwas für die Gesundheit zu tun, sehr gerne. Einige Gründe für das Pendeln mit dem E-Bike. Die verstauten Straßen umfahren und überfüllte Busse und Bahnen meiden.

Schnelligkeit, moderne Mobilität und Neuartigkeit, hierfür stehen E-Bikes.

>> weiterlesen…

LEAOS – DAS NEUE CARBON URBAN E-BIKE

Kategorien: Allgemein, News
Kommentare deaktiviert für LEAOS – DAS NEUE CARBON URBAN E-BIKE
Leaos

LEAOS – Design and hand made in Italy – prodotti italiani

„LEAOS verkörpert Lebensgefühl, Leidenschaft und eine Neudefinition des E-Bikes. LEAOS ist nicht nur ein Transportmittel, sondern Teil des Lebensstils mit dem positiven Effekt umweltschonend und lautlos unterwegs zu sein“

>> weiterlesen…

Mando1

Kettenlos, faltbar, durchzugsstark.

Das sind die Attribute, die man dem Mando Footloose auf den ersten Blick zuschreiben möchte. Doch unter der puristischen Hülle des Design-Bikes steckt weitaus mehr Know-how als sich zunächst erahnen lässt. Basierend auf den neuesten Technologien der Autobranche haben die Automobilzulieferer Mando Corp. und Meister Inc. ein E-Bike entwickelt, das sich deutlich von bisherigen unterscheidet.

Dazu gehört vor allem der kettenlose und serielle Hybrid-Antrieb – aber auch ein mit intelligenter Sensortechnik ausgestattetes Innenleben, das für ein hohes Maß an Komfort, Sicherheit und Diebstahlschutz sorgt. Das faltbare E-Bike profitiert von der jahrzehntelangen Erfahrung der koreanischen Unternehmen, die weltweit führende Autohersteller mit Komponenten versorgen.

Mut zur Lücke – kettenloser Antrieb

Die Kette – charakteristisch für jedes Fahrrad. Das Mando Footloose schafft sie auf elegante Weise ab. Saubere Hosenbeine sind ein Vorteil. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das hybride Antriebssystem mit seinem leistungsstarken Motor die Kraft direkt auf das Antriebsrad bringt, gleichzeitig aber auch eine Generatorfunktion hat: Beim Treten verwandelt sich so mechanische Energie in elektrische und speist so den Akku des E-Bikes – gewissermaßen selbstversorgend. Durch das aktive Aufladen lässt sich die Standard-Reichweite von 30 Kilometern nochmals steigern. Über einen Gashebel steuert man den Motorantrieb und fährt auf dem Mando Footloose auf Wunsch sogar ohne in die Pedalen zu treten.

E-Bike mit Köpfchen

Neben dem Hybrid-Antrieb stammen auch eine automatische Gangschaltung und die sogenannte ECU (Electronic Control Unit) aus dem Portfolio des Automobilzulieferers. Einzigartig für ein E-Bike
sorgen integrierte Sensoren für ein müheloses Fahren und Handhaben. So erkennt das Mando Footloose die Straßenbeschaffenheit, Geschwindigkeit, Neigungen und regelt die Motorleistung entsprechend – so wie man es von elektronischen Assistenten im Auto kennt. Auf diese Weise lassen sich Steigungen bis zu 21% leicht bewältigen.

Faltbares Design – Easy&Quick Folding

Der Faltmechanismus und die komfortable Transportmöglichkeit sind wesentliche Punkte eines Faltrades. Aus diesem Grund lässt sich das Mando Footloose nach dem Betätigen von zwei einfach zu bedienenden Hebeln kompakt zusammenfalten und auf einem Rad rollen. Das „human focused design“ des Mando Footloose ist dabei bewusst einfach und verzichtet auf Querstreben und scharfe Kanten. Das macht das Falten und das Transportieren komfortabel und sicher. Ob man das E-Bike nun mit nach Hause, ins Büro nehmen oder in Kombination mit dem Auto, Bus oder der Bahn nutzen möchte:
Selbst im gefalteten Zustand ist das Mando Footloose ein angenehmer und stets mobiler Begleiter.

Ein Bike – mehrere Einsatzmöglichkeiten

Das Mando Footloose ist je nach Land und Zulassungsvorschriften in verschiedenen Varianten verfügbar. Die Softwaresteuerung erlaubt die Konfiguration als Pedelec (max. 25 km/h schnell), als
sogenanntes ePOD (Mix aus Motor- und Pedalantrieb) oder sogar als eScooter (elektrisch betriebener Roller). Und für das Fitnessprogramm zu Hause kann man das Mando Footloose auch als Indoor eTrainer einsetzen.
Das Mando Footloose ist ab 2013 in Europa verfügbar.

Quelle: Text/Bild Bohème Public Relations

Die klare Formsprache und das eigenständige Erscheinungsbild der Stil-Ikone Estora Comfort brechen konsequent die konventionelle, am Markt bestehende Pedelec-Optik. Durch die patentierte Inside-Frame-Technologie von Diavelo wird der Lithium-Ionen-Akku fast unsichtbar in das Design des Unterrohrs integriert. Die verbauten Komponenten sind eine perfekte Symbiose aus urbanem Lifestyle-Design, technischer Finesse und Umweltfreundlichkeit. So erfahren die Verbraucher alle Vorzüge der E-Mobilität in einem außergewöhnlich äs-thetischen Look.

Genau hierfür wurde das Diavelo Modell Estora Comfort, ebenso wie alle anderen Inside-Frame-Modelle in Friedrichshafen mit dem begehrten Eurobike Award gekürt. Zudem haben sich die Diavelo Modelle im März 2012 erneut gegen zahlreiche Wettbewerber bei der Jury durchgesetzt und gewannen zwei weitere Awards für Design und Innovation bei der Taipei Cycle d&i – Show.

Dank Tiefeinstieg, einer Nexus 8-Gang Nabenschaltung sowie einem höhenverstellbaren Lenker wird ein hoher Komfort garantiert. Die vertraute Rücktrittbremse vermittelt vom ersten Moment an ein sicheres Gefühl. Alle Diavelo Modelle sind ist mit einer modernen 36V-Technik ausgestattet und verfügen über Hochleistungs-Lithium-Ionen-Akkuzellen von Panasonic, die im paten-tierten Inside-Frame-Design Rahmen verbaut sind. Der Akku lässt sich zum Aufladen bequem entnehmen und gilt als einer der kompaktesten seiner Leistungsklasse. Abhängig von der gewählten Leistungsstufe und dem Fahrverhalten hat eine Batterieladung eine Reichweite bis zu 100 Kilometern. Die verbesserte Sensorik des Frontmotors sorgt beim Anfahren für ein besonders weiches Ansprechverhalten. Durch die ausgeglichene Gewichtsverteilung wird ein sicheres Fahrgefühl auf der Straße erzielt.

Das multifunktionale Display mit bis zu sechs Unterstützungsstufen verfügt über eine zuschaltbare Beleuchtung. Alle Informationen sind mühelos abrufbar wie Tages- und Gesamtkilometer, gewählter Unterstützungsgrad, Energieverbrauch des Akkus und Geschwindigkeit. Die leuchtstarken und modernen LED-Scheinwerfer von Spanninga OWL und Rücklichter RL 980 sorgen für optimale Sicht und Sicherheit bei Nachtfahrten.

Für zusätzlichen optimalen Komfort sorgen die extra breiten und rutschsicheren Pedale beim Radfahren. Durch die hochwertige Suntour Federgabel ist sichergestellt, dass auch bei holprigen Pisten ein bequemes Fahrerlebnis garantiert ist. Den dynamischen Auftritt runden die 28-Zoll-Räder mit pannensicherer Kenda Bereifung und Hohlkammerfelgen von Alex ab. Das Gesamtgewicht der Estora Comfort liegt bei ca. 24,5 kg.

Quelle: Text & Bilder Diavelo

Pedelecs made by Diavelo

Protanium / Diavelo wurde im Jahr 2006 von dem Industrie-Designer Brian Hoehl und seinem Partner, dem Erfinder Lars Munksoe aus Dänemark, gegründet. Als Vordenker ist Protanium / Diavelo der erste Hersteller, welcher Lithium-Ionen-Akkus in Pedelecs verbaut hat. Die Pedelecs von Diavelo zeichnen sich durch ein dezentes, urbanes Lifestyle-Design aus. So er-fahren Sie alle Vorzüge der E-Mobilität in einem ästhetischen Look.
Die klare Formsprache mit den harmonisch integrierten Komponenten des Elektroantriebs im Rahmen bieten mehr als die konventionelle, am Markt bestehende Pedelec-Optik. Bei der paten-tierten Inside-Frame-Technologie vonDiavelo fließt der in das Unterrohr integrierte Lithium-Ionen-Akku ganzheitlich in das Design ein. Der Unterschied zu den meisten konventionellen An-bietern besteht darin, dass Diavelo größten Wert darauf legt, dass ein Pedelec trotzdem ein echtes Fahrrad bleibt.

Pedelec 2.0 – Woran Diavelo glaubt

Die Philosophie von Diavelo verfolgt den Ansatz, dass viele Radfahrer von der Idee eines Fahrrads mit Elektroantrieb begeistert sind, aber sich an der aufgesetzten Optik der herkömmlichen Pedelecs stören.
Weil das die Experten ebenso sehen, sind die unverwechselbaren Diavelo Pedelecs im August 2011 auf der weltgrößten Fahrradmesse in Friedrichshafen mit dem begehrten „Eurobike Award“ in der Kategorie „Pedelec-Design“ gekürt worden. Darüber hinaus hat sich Diavelo im März 2012 bei der Jury erneut gegen zahlreiche Wettbewerber durchgesetzt und gewann zwei weitere „Taipei Cycle d&i“ Awards für Design und Innovation.

Das individuelle und unverwechselbare Produktdesign desDiavelo Bragi Urban schafft durch die klare Designansprache einen hohen Wiedererkennungswert. In Puncto Design und Funktionalität bietet das Diavelo Bragi Urban kaum Wünsche offen.

Dabei folgt die Funktion des exklusiven Diavelo Pedelec-Designs der Form und belastet nicht durch eine sperrig aufgesetzte Akku-Technik. Es ist eine gelungene Interpretation von modernem Lifestyle, kombiniert mit der Agilität eines technisch raffinierten Pedelecs, die sich in den aufregenden Formen des perlmutt-weißen Rahmens wiederfindet. Durch die patentierte Inside-Frame-Technologie von Diavelo wird der Lithium-Ionen-Akku von Panasonic fast unsichtbar in das Design des Unterrohrs integriert. Aufregende Akzente, wie die braunen Griffe am Sportlenker und der farblich darauf abgestimmte Komfort-Sattel, vollenden das Finish. Auffallend frisch. Auffallend anders.

Genau hierfür wurde das Diavelo Modell Bragi Urban, ebenso wie alle anderen Inside-Frame-Modelle von Eurobike GmbH & Co. KG, mit dem begehrten Eurobike Award 2011 und Taipei Cycle Award für Design und Innovation gekürt.

Das Diavelo Bragi Urban ist mit einer sportlichen Shimano 27-Gang Kettenschaltung erhältlich. Der kompakte Hinterradnabenmotor unterstützt extrem kraftvoll und StVO-konform bis 25 km/h. Ohne den Antriebsstrang zu belasten, kann auf ausgedehnten Touren mit anspruchsvollen Steigungen vom starken Drehmoment profitiert werden. Durch das Gewicht des Fahrers, das zum größten Teil auf dem Hinterrad liegt, kommt es auch auf glatten oder sandigen Untergrün-den nicht zum Wegrutschen oder Durchdrehen des Rades.

Der dynamische Auftritt spiegelt sich in den hochwertigen Ausstattungsmerkmalen, wie den Scheibenbremsen von Tektro und der Suntour Federgabel wieder. Mit den 5 Unterstützungsstufen durch den kraftvollen und leistungsstarken 250 Watt Hinterradnaben-Antrieb werden Berge leicht zu Hügeln.

Wie alle Diavelo Pedelec-Modelle, ist auch das Bragi Urban mit modernster 36V-Technik ausgestattet. Der Akku lässt sich zum Aufladen bequem entnehmen und gilt als einer der kompak-testen seiner Leistungsklasse. Abhängig von der gewählten Leistungsstufe und dem Fahrverhalten hat eine Batterieladung eine Reichweite bis zu 100 Kilometern. Und weil sicher sicher ist, rollt das Bragi Urban auf pannensicheren 28-Zoll Reifen mit Hohlkammerfelgen von Alex. Das Gesamtgewicht von Bragi Urban liegt bei ca. 23 kg.

Quelle: Text & Bilder Diavelo