e-Bike & Pedelec News Blog

Alle Artikel verschlagwortet mit: Hercules

NuVinci Harmony Automatikschaltung - Trittfrequenz - E-Bike Kalkhoff impulse ergo

Feldmeier, Gepida, Göricke, Hercules, Kalkhoff, KTM, Moustache, Panther, Raleigh, Riese & Müller und Stevens werden Räder mit dem ersten stufenlosen, vollautomatisch oder manuell schaltbaren CVP Getriebe (CVP – Continuously Variable Planetary Transmission) im Programm haben. Damit sind neben Simpel, TDR und den beiden ZEG Hausmarken Pegasus und Zemo insgesamt 15 Hersteller oder Marken mit Harmony E-Bikes im europäischen Markt erhältlich.

2011 unter dem Namen NuVinci Harmony Intelligent Drivetrain vorgestellt, ist es das erste Schaltsystem, das die einzigartigen Vorteile der NuVinci N360™, d.h. eines stufenlosen Getriebes mit einer Automatikfunktion kombiniert.

>> weiterlesen…

Unter dem Dach der Accell-Gruppe sind verschiedene Radmarken versammelt. Die Elektrofahrräder der Gruppe gewinnen beim Bremsen oder Rollen Energie zurück. Außerdem bietet sie eine Art „Tempomat“ und ein zusätzliches „Power Modul“ für die Berge.

 

Accell-Gruppe als niederländischer Marktführer

Die Accell-Gruppe ist nach eigenen Angaben niederländischer Marktführer im Bereich Elektrorad. Die E-Bikes ihrer Marken arbeiten mit IOM-Technologie. Einer ihrer Vorteile ist die Möglichkeit auch älteren Pedelcs und E-Bikes ein Software-Update zu gönnen, so dass sie immer auf dem neuesten Stand sind.

 

Energierückgewinnung wie bei Elektroautos

Das gilt auch für die neuen Technologien, die die Accell-Gruppe eingeführt hat.
ART steht für „Automatic Regenerating Technology“. Das System lädt den Akku des Elektrorads während des Bremsens und auch wenn das Rad einfach rollt, ohne das pedaliert oder gebremst wird.

 

Mehr Energie in den Bergen

Ein spezielles „Power Module“ stellt in den Bergen zusätzliche Energie zur Verfügung. Diese Software sorgt für kraftvolle Unterstützung in Anstiegen und verhindert dabei das Überhitzen des Systems.

 

Individuelle Geschwindigkeitsbegrenzung

CCC schließlich steht für „Comfort Cruise Control“. Das Programm bietet dem Fahrer die Möglichkeit, die Motorunterstützung seines Pedelecs schon früher abzustellen als die gesetzlich vorgeschriebenen 25 km/h. So kann man zum Beispiel während der Rush Hour mit 20 km/h sicher durch die Stadt rollen.

Die Elektrofahrräder des Modelljahrs 2012 von Sparta, Batavus, Koga, Winora, Hercules und Lapierre werden sämtliche Neuheiten bieten. Bald können Händler die neue Software auch auf ältere Räder mit dem ION-System aufspielen.