e-Bike & Pedelec News Blog

Alle Artikel verschlagwortet mit: NuVinci

Neue günstige Getriebenabe von NuVinci: NuVinci N330

Kategorien: Allgemein, Neuheiten 2015
Kommentare deaktiviert für Neue günstige Getriebenabe von NuVinci: NuVinci N330
NuVinci Getriebenabe N330

Neue Getriebenabe: NuVinci strebt auch mittlere Preisregionen an

N330 heißt die neue Getriebenabe, die Fallbrook Technologies heute auf der Taipei Cycle Show erstmals der Fachwelt präsentierte. Die neue Getriebenabe zielt insbesondere auf den Einsatz an Fahrrädern und E-Bikes des mittleren Preissegments ab.

>> weiterlesen…

Bosch eBike Systems bietet Lösung für integriertes Schalten

Kategorien: Allgemein
Kommentare deaktiviert für Bosch eBike Systems bietet Lösung für integriertes Schalten
Bosch_NuVinci_1

eBike-Fahren wird noch komfortabler und sicherer

Bosch eBike Systems bleibt Innovationstreiber der Branche und erweitert sein System um eine elektronische Lösung für funktional integrierte Schaltungen. Durch die Zusammenarbeit mit den führenden Schaltungsherstellern Fallbrook, Shimano und SRAM ist es möglich, das Bosch eBike-Antriebssystem mit drei Schaltungsvarianten für unterschiedliche Ansprüche auszustatten. Der eBike-Fahrer entscheidet somit selbst, ob er abhängig von

>> weiterlesen…

Gates_NuVinci_SureFit-Sprocket

Fallbrook Technologies, Hersteller der NuVinci-Getriebenaben und Gates, Hersteller des Gates Carbon Drive werden bei der Entwicklung von neuen Produkten für E-Bikes kooperieren.

Gates kündigte außerdem die Einführung von neuen Kettenrädern an, die speziell für die Verwendung der NuVinci N360-Nabe entwickelt wurden. Sie werden mit 24, 26 oder 28 Zähnen angeboten und sollen dank SureFit-Design eine besonders gute Verbindung von Riemen und Kettenrädern garantieren.

E-Bikes mit Gates und NuVinci

Sie können zusammen mit den neuen Kettenrädern für Vorne mit den neuen Bosch-Antrieben verwendet werden. Anbieter von E-Bikes können so den wartungsarmen Gates Cardon Drive Riemenantrieb mit der NuVinci-Schaltung kombinieren.

Quelle: PM Fallbrook Technologies, Bilder: Gates

Kettler hat seine E-Bikes in die vier Modellreihen Allround, Lifestyle, Comfort und Performance aufgeteilt.

Vielseitig und mit Lifestyle

Die Allround-Linie beinhaltet vielseitige E-Bikes – vom Einsteigermodell bis zum Ergo-Rad. Das neue Twin Ergo RT ist ein Allrounder mit zuverlässigem 36V Panasonic-Motor und mit Freilauf oder Rücktritt-Technologie erhältlich..

Die Modelle der Lifestyle-Serie punkten mit jeder Menge Style und – je nach Modell mit Bosch- bzw. Panasonic-Antrieb. Das Berlin Royal-E mit Big Apple Bereifung und einem 36V/11Ah Bosch-Antrieb kommt im Retro-Look in die Geschäfte. Das neue Layana-E-Plus mit Panasonic-Mittelmotor und Details wie Nostalgie-Scheinwerfer, Balloonreifen oder eleganter Shopping-Tasche soll die stilbewusste Frau ansprechen.

Komfortabel oder sportlich

Das Obra Plus aus der Comfort-Linie ist auf komfortables Biken ausgelegt, vom tiefen Einstieg bis hin zur aufrechten Sitzposition. Der 36V Panasonic-Centermotor sorgt in Verbindung mit der automatischen NuVinci Harmony Schalttechnologie für ein harmonisches Fahrgefühl.

Die E-Bikes der Performance-Serie verbinden Sportlichkeit mit der Power der Bosch-Antriebstechnologie und richten sich an alle Fahrer, die auf sportive E-Bikes umsteigen möchten. Das neue Traveller E-Light ist das sportlichste und leichteste Kettler E-Bike. Es verfügt über eine Head Shox Superlight Gabel sowie hochwertige Shimano-Komponenten.

 

Quelle (Text/Bild): Hansmann PR / Kettler

Der Schweizer Hersteller Simpel präsentiert das erste E-Bike, das serienmäßig mit einer NuVinci Harmony Automatikschaltung ausgestattet ist. Die NuVinci Harmony, vom amerikanischen Hersteller Fallbrook Technologies Inc. konzipiert, ist vergleichbar mit dem Tempomat beim Auto. Die stufenlose N360-Getriebenabe wird elektrisch angesteuert und passt das Übersetzungsverhältnis entsprechend der gewählten Trittfrequenz kontinuierlich an. Der Fahrer hat die Option vollautomatisch oder manuell zu schalten.

 

Überarbeitetes Elektrofahrrad

Das Simpel Elektrofahrrad wurde hierfür komplett überarbeitet und fährt jetzt mit einem Bosch-Mittelmotor. Das Resultat ist ein komfortables und zugleich sportlich anmutendes Bike mit zwei Rahmenvarianten für Damen und Herren. Ende April sind die ersten Räder in der Schweiz, Deutschland und Österreich erhältlich.

 

 

Kleine Revolution auf dem E-Bike-Markt

„Wir von Simpel haben von Anfang an Fallbrooks NuVinci-System unterstützt und bei unseren Modellen immer auch eine Variante mit der stufenlosen N360 Getriebenabe angeboten. Das Feedback der Kunden bestätigt und immer wieder, dass dieser Ansatz der richtige ist. Nun wird die ohnehin schon super-funktionale und einfach zu bedienende Nabe durch eine Automatikschaltung ergänzt. Das ist schon eine kleine Revolution auf dem E-Bike-Markt,“ freut sich Markus Koller, seines Zeichens Simpel-Geschäftsführer in der Schweiz, über das innovative Konzept.

www.simpel.ch

 

Quelle PM, Foto: Simpel

Das 2011 vorgestellte Konzeptrad mit Gates Carbon Drive, Fallbrooks stufenloser NuVinci N360 Getriebenabe und Bosch eBike-System geht nun als City- und geländetaugliches Pedelec Grace in Serie. Grace ist Hersteller des Smart E-Bikes. Liefertermin und Verkaufspreise stehen bereits fest.

Neben seiner innovativen Rahmenkonstruktion will das MX auch durch die technischen Komponenten überzeugen. Dazu zählt der Carbon-Drive-Riemenantrieb von Gates, von dem man sich eine 20 Prozent höhere Zugefestigkeit im Vergleich zu konventionellen Fahrradketten verspricht. Dazu komme ein schlankeres Profil und bessere Funktionalität bei Schmutz und Schlamm.

Kombiniert wird dies mit der wartungsarmen NuVinci N360 Nabe, die eine angenehme Bedienung und Langlebigkeit verspricht. „Die N360 arbeitet ideal mit dem Gates Carbondrive zusammen und garantiert ein sorgenfreies Fahrvergnügen“, erklärt Bejamin Börries, Grace-Produktmanager.

Für die nötige Antriebskraft sorgt der Bosch-Mittelmotor, der das Rad je nach Version auf bis zu 45 km/h beschleunigen kann. Eine Eigenentwicklung von Grace sind die waagerecht angeordneten, verschiebbaren Ausfallenden. So kann das Antriebsystem bei Bedarf ohne großen Aufwand nachgespannt werden.

Das GRACE MX ist ab April 2012 in zulassungsfreier und zulassungspflichtiger Version jeweils in zwei Größen (M 46 cm, L 51 cm) in matt-schwarz erhältlich. Unverbindliche Preisempfehlung: ab 3.299 Euro.

Quelle: velobiz