e-Bike & Pedelec News Blog

X-PESA: Vorstellung des ersten kettenlosen Elektrofahrrads

X-PESA: das erste funktionierende Elektrofahrrad mit rein elektrischer Kraftübertragung!

X-PESA: das erste funktionierende Elektrofahrrad mit rein elektrischer Kraftübertragung! Lassen Sie Ihr Fahrrad von der Kette!

Stellen Sie sich vor, nie wieder eine schmierige Kette. Eine Gangschaltung, das ist Vergangenheit. Das Fahrrad der Zukunft mit einer rein elektrischen Kraftübertragung. Der erste Prototyp ist gefertigt…

Technik die das Elektrofahrrad zum High-End-Gerät macht

  • Motor-Generator-Prinzip
  • Alles über Software einstellbar.
  • Fahrrad und Smartphone wachsen zusammen.
  • Stufenlos einstellbare Automatik-Gangschaltung.
  • Kein einstellen der Gangschaltung nötig.
  • Keine schmierige Kette mehr.
  • Einstellen und ausregeln der Reichweitenoptimierung.
  • Unterstützungsgrad stufenlos einstellbar.
  • Es fährt sich wie ein „normales“ Fahrrad.
  • Keine ruckartigen Motorzu- und abschaltungen.

 

Funktionsweise X-PESA: das erste funktionierende Elektrofahrrad mit rein elektrischer Kraftübertragung!

Funktionsweise X-PESA: das erste funktionierende Elektrofahrrad mit rein elektrischer Kraftübertragung!

 

 

Die Besonderheit des E-Bikes wird auf den ersten Blick sichtbar:

Das Fahrrad verfügt gegenüber allen anderen drehmomentgekoppelten Lösungen über keine mechanische Verkopplung vom Pedal zum Hinterrad. Die vom Fahrer erzeugte Antriebsleistung, die direkt an der Tretlagerwelle mittels Generator in elektrische Leistung gewandelt wird, wird dann durch den kompakten und leistungsstarken Hinterradantrieb, ggf. mit Akkuunterstützung, wieder in mechanische Leistung umgesetzt. Damit wird das sonst bei E-Bikes übliche Prinzip des parallelen Hybridantriebes mit zwei Antriebssträngen konsequent in einem seriellen Hybridantrieb mit einem Antriebsstrang umgesetzt. Der Vorteil liegt auf der Hand: die Kette und die mechanische Gangschaltung sowie deren Wartung entfallen.

Durch das Aufheben der mechanischen Verkopplung zwischen Pedal und Hinterrad bietet sich jetzt zudem die Möglichkeit, per Software, ggf. automatisch und stufenlos in Abhängigkeit von der Fahrsituation, die Übersetzung von Pedal zu Hinterrad als auch den Unterstützungsgrad frei einzustellen, wobei das Fahrgefühl eines kettengetriebenen Fahrrades vollständig erhalten bleibt. Außerdem bietet der Wegfall der Kette vollkommen neue Design- und Konstruktionsmöglichkeiten. Am Motor können kurzzeitig bis zu 2 kW umgesetzt werden, was dem EE-SpeedBike beim Anfahren eine kraftvolle Beschleunigung gestattet. Die akkuunterstützte Höchstgeschwindigkeit beträgt 45 km/h. Damit gliedert sich das EE-SpeedBike in die Kategorie S-Pedelec ein.

Für den Fall, dass der Akku tatsächlich einmal leer sein sollte, lässt sich dieser durch Rekuperation (Bremsenergierückgewinnung) oder auch während der Fahrt, durch mehr Fahrerleistung als zum Fahren benötigt wird, wieder aufladen. Normalerweise wird der Akku aber an der Steckdose binnen drei Stunden geladen. Eine Akkuladung kostet dann übrigens nur 25 Cent für eine Reichweite von bis zu 80 km bei normalem Unterstützungsgrad.

Alle Antriebskomponenten sowie der Rahmen wurden konsequent unter dem Aspekt der Massereduzierung entwickelt.

Das in seiner Art einmalige EE-SpeedBike soll durch seine besonderen Fahreigenschaften dem ambitionierten Radfahrer neuen Fahrspaß vermitteln und dazu beitragen, dass auch bisherige Gelegenheitsradler mehr Wege auf dem Fahrrad und weniger im Auto absolvieren.

Die IAI GmbH hat dieses Fahrrad mit dem Ziel, die Fahrleistungen des X-PESA bei Reduzierung der Fahrradmasse weiter zu steigern, gemeinsam mit der MIFA GmbH und der IKAM GmbH entwickelt. Alle bisherigen Tests haben gezeigt, dass dieses anspruchsvolle Ziel erreicht worden ist. Die Markteinführung des EE-SpeedBikes ist für das Frühjahr 2016 geplant.

Vorteile gegenüber herkömmlichen E-Bikes:

  • frei wählbare Fahrstile (von gemütlich bis sportlich)
  • erhöhte Wartungsfreiheit und Sauberkeit durch kettenlossen Betrieb
  • von einfachster Bedienung bis hin zur I-Phone Anbindung
  • GPS, Navigation und verschiedenste APP´s
  • stetige Funktionserweiterung durch Firmwareupdates
  • neuartiger Fahrradantrieb, rein elektrisches System
  • keine herkömmliche Kette, Riemen, Kardanwelle und Gangschaltung
  • keine ruckartige Bewegungen (ruhiges und gleichmäßiges Fahren)
  • keine Angst mehr vor dem E-Bike

 

Quelle Text + Bild: x-pesa | velobiz.de | iai-wr.de

 

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 15 | Durchschnitt: 4.5]
X-PESA: Vorstellung des ersten kettenlosen Elektrofahrrads geschrieben von cziegler average rating 4.5/5 - 15 Besucherbewertungen