vivax assist

Von der Idee zum Unternehmen

Im Mai 2005 erfährt Karl Schweitzer als Juror der Tiroler Zukunftsstiftung von der Idee eines Ultraleicht-Antriebes für Fahrräder, die prompt als Gewinner des Businessplanwettbewerbes Adventure X hervorgeht. Der Ingenieur und Unternehmer begeistert sich sofort für das Projekt und setzt viel Know-how und Erfindergeist ein, um die Idee weiterzuentwickeln und das Produkt im März 2006 auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen Gruber Antrieb GmbH & Co KG wird geboren und seine Tochter Monika Schweitzer übernimmt die Geschäftsleitung. Die ausgebildete Betriebswirtschaftlerin entwickelt eine klare Unternehmensstrategie und vertreibt ab 2007 das serienreife Produkt unter dem Namen Gruber Assist.

Was leise in den Tiroler Bergen beginnt, etabliert sich kurze Zeit später als „die Innovation“ im Bereich motorunterstütztes Fahrradfahren. Als Overall Winner des 14. BrandNew Awards der ISPO München – dem weltgrößten Jungunternehmer-Wettbewerb der Sportindustrie, begeistert man Presse und Industrie. Die dadurch erreichte Medienpräsenz legt den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft. Stetige intensive Entwicklungsarbeiten sind Garant für hohe Qualität und technischen Vorsprung.

Seit Mai 2008 bietet Gruber Antrieb den Nachrüstsatz auch als Komplettbike an. Die Palette reicht vom klassischen Komfort-Tiefeinsteiger über das Trekking-Rad zum sportlichen Mountainbike, Crossbike und Roadbike. Erstmals ist es möglich, auch am Berg motorunterstützt zu biken. Der Gruber Assist ist der einzige Motor, der aufgrund des geringen Zusatzgewichtes und des ideal gewählten Schwerpunktes, sowie der Nutzung des Schaltgetriebes alle notwendigen Voraussetzungen für einen sinnvollen Einsatz bei sportiven Rädern vereint. Er schließt somit die Lücke zwischen klassischem E-Bike und Mountainbike.

Eine sensationelle Entwicklung gelingt im Frühjahr 2011. Die geräuschoptimierte Variante Gruber Assist 3.15 erobert den Markt und verdoppelt die Nachfrage nochmals. Geschäftsführung Monika Schweitzer: „Niemand zweifelte je an der Innovation und Einzigartigkeit unseres Antriebssystems. Allein das Betriebsgeräusch hinderte einige potenzielle Kunden am Kauf. Mit der neuen, geräuschoptimierten Generation 3.15 ist uns ein großer Wurf gelungen."

Doch der Siegeszug geht weiter: Die Eurobike 2011 wird zur Plattform für die Vorstellung der neuen Marke vivax. Im Vordergrund stand die Verbesserung des bestehenden Gruber Assists. Entstanden ist ein völlig neues Produkt mit sensationellen Produkteigenschaften. Der vivax assist vereint eine intelligente Regelungstechnik mit einem neu entwickelten Hightech-Getriebe und Akkupacks mit Markenzelle der jüngsten Generation.

 Zur Modellübersicht von vivax assist >>>