) Flyer e-Bikes - Flyer Upstreet - Flyer Gotour - Flyer Uproc
e-Bike & Pedelec News Blog

Neuheiten 2018: Flyer e-Bikes – neue Modelle, mehr Integration und einen neuen Motor

Neuheiten 2018: Flyer e-Bikes – neue Modelle, mehr Integration und einen neuen Motor
Flyer Uproc2 4.15 Flyer e-Bikes

Flyer e-Bikes gehen 2018 mit einer Frischzellenkur an den Start.

Flyer e-Bikes 2018 startet mit vielen neuen Modellen und einer Verjüngungskur ins neue Modelljahr. Nachdem im letzten Modelljahrgang das Schwergewicht bei den Mountainbikes lag, gibt es für 2018 im City- und Trekkingbereich die meisten Neuerungen.

Flyer e-Bikes: Neue Trekking und City e-Bikes

So erhalten die Klassiker Gotour5 und Gotour4 mit tiefem Einstieg eine Rundumerneuerung: Geblieben sind der tiefe, breite Einstieg sowie die 26- und 28-Zoll-Räder, der Rahmen wurde in seiner Formensprache moderner, der Akku bleibt hinter dem Sattelrohr, ist nun optisch aber besser integriert. Neu ist das Modell Gotour6 mit dem neuen Bosch-Active-Line-Motor und dem rahmenintegrierten Powertube-Akku. Es ist in drei Rahmenformen und in zehn verschiedenen Schaltungsvarianten erhältlich. Das Topmodell bekommt die Rohloff-Getriebeschaltung zusammen mit dem Gates-Zahnriemen – eine Kombination, die selten zu finden ist. Mit dem Upstreet5 schickt Flyer eine weitere neue Modellreihe ins Rennen. Sie richtet sich an Pendler, bietet sich aber auch als Trekkingbike an. Der Rahmen ist für den neuen Panasonic-Motor, Zahnriemen und Scheibenbremsen ausgelegt. Beim Akku kann der Kunden zwischen semiintegriertem Panasonic-432Wh-Modell und dem Flyer-eigenen SIB 2.0 wählen. Dieser ist nur unwesentlich schwerer und größer, bietet aber eine Kapazität von 621 Wh.

Flyer Upstreet5

Flyer Gotour4 / Flyer Gotour5

Flyer Gotour6

Flyer e-Bikes: Neuer Panasonic-Motor

Mit den Flyer-Modellen lanciert Panasonic eine neue Motorengeneration: Der XO-Motor bringt gegenüber dem bisherigen Modell gemäß Herstellerangaben 30 Prozent höhere Spitzenleistung. Panasonic verspricht ein maximales Drehmoment von 80 Newtonmeter, was ein Stückchen über jenem des Bosch CX-Motors liegt (75 Newtonmeter). Gleichzeitig ist der neue Motor gegenüber dem Vorgänger 100 Gramm leichter geworden. Panasonic baut den XO-Motor auch in einer speziellen MTB-Variante, die besonders auch bei langsamer Trittfrequenz schon gut unterstützen soll. Flyer setzt bei allen Modellen mit dem Panasonic-Motor auf seine firmeneigenen Displays (zwei Größen) und Bedienungseinheiten und hat den Funktionsumfang der FIT (Flyer intelligent Technology) erweitert: Diese unterstützt nun auch Navigation (zusammen mit der Komoot-App auf dem Handy), Reichweiten-Optimierung, Herzfrequenz und die elektronischen Schaltungen von Shimano und Nuvinci. Beim schnellen Modell Upstreet5 7.20 HS steuert FIT die Schaltautomatik für die Nuvinci und das Zwei-Gang-Getriebe im Panasonic-Motor.

Flyer e-Bikes: E-MTB-Neuheiten

Doch auch bei den Mountainbikes tut sich einiges: Bei den drei Modell-Reihen mit Panasonic-Motoren kommt als Ergänzung zum Zwei-Gang-Motor der neue XO-Motor zum Einsatz. Auch hier kann der Kunden das Bike wahlweise mit dem 621-Wh-Akku bestellen. Bei den drei Bosch-Modellreihen wurde der Akku in den Rahmen integriert. Den Hohlraum, der sich im voluminösen Unterrohr zwischen Akku und Steuerrohr ergibt, nutzt Flyer clever für eine kleine Toolbox. Einzig beim Einsteigermodell Uproc 2.10 verbaut Flyer weiterhin den traditionellen Unterrohr-Akku. Die Uproc3-, -2- und -1-Serien sind für die Montage von Ständer, Schutzblechen, Gepäckträger und Licht vorbereitet. Ab Werk bietet Flyer jeweils ein bereits vollausgestattetes Modell an.

Die Flyer Uproc – Serie im Überblick

Quelle: Velobiz

Bilder: Biketec AG

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:
    [Gesamt: 24 | Durchschnitt: 3.9]